Detlev Pilger

Mitglied des Deutschen Bundestages

| Bürgersprechstunde

Nächste Bürgersprechstunde:
Montag 5. März 2018, 10.00-12.00 Uhr.

| Spree(rh)einblick

Aktuelle Informationen von Detlev Pilger
aus Berlin und seinem Wahlkreis 199.

| Presse

Pressemitteilungen
von Detlev Pilger.

| Berlinfahrt

Das politische Berlin mit seinen Insitutionen.

| Video

Aus dem Bundestag und aus dem Wahlkreis.

| Ausschüsse

Detlev Pilgers Ausschussarbeit in Berlin.

| Reden

Reden im Plenum des Deutschen Bundestages.

|Facebook

Gestern hatte ich Genossinnen und Genossen aus meinem Wahlkreis zu einer weiteren Aussprache zum Thema Groko und dem im Entwurf vorliegenden Koalitionsvertrag in die Koblenzer Brauerei eingeladen.
Der Einladung waren neben zahlreichen Genossinnen und Genossen auch meine Kollegin aus dem rheinland-pfälzischen Landtag, Dr. Anna Köbberling, MdL gefolgt.
Viele der Anwesenden nutzen die Gelegenheit, um sich zu Wort zu melden. Alle sind über das Bild, welches Ihre SPD derzeit in der Öffentlichkeit bietet, sehr verärgert. Hier wurde in der jüngsten Zeit viel Vertrauen verspielt. Ganz gezielt und konkret wurden Fragen zu Inhalten des Koalitionsvertrages gestellt. Wir diskutierten über Rente, sozialen Wohnungsbau, (befristete) Arbeitsverträge und die Pflege. Einig waren wir uns, dass die sozialdemokratische Handschrift den Vertrag ganz klar forme -
Selbstverständlich nicht zu 100 Prozent - Koalitionsverträge sind immer Kompromisse. Wenn man aber jüngsten Analysen glauben schenken mag, dann sind es immerhin 70 Prozent (www.faz.net/aktuell/wirtschaft/kuenstliche-intelligenz/koalitionsvertrag-besteht-zu-70-prozent-au...).
Es waren spannende 120 Minuten, die von allen Anwesenden ausgiebig dazu genutzt wurden, sich eine eigene Meinung zum verhandelten Vertrag zu bilden.
In meinem Schlusswort verwies ich noch einmal auf die einzigartige Möglichkeit der direkten Einflussnahme durch den Mitgliederentscheid.
Die SPD ist die einzige Partei die hier eine direkte Mitsprache von Ihren Mitgliedern zulässt - auch darauf können und sollten wir alle stolz sein! #groko #Koalitionsvertrag #Mitgliederentscheid #SPD #Sozialdemokratie #Koblenz
... See MoreSee Less

View on Facebook