Am 13. August 1913 starb August Bebel, Mitbegründer und Vordenker der sozialdemokratischen Arbeiter/innenbewegung um an August Bel zu erinnern, trafen sich die SPD Koblenz  im Pavillon der AWO in Koblenz.

Christiane Heinrich-Lotz und Ferhat Cato war es gelungen mit Astrid Clauss eine fachkundige Referentin für den Abend zu gewinnen. In einer spannenden Rede konnte Astrid Clauss in lockerer Runde  einiges zu  August Bebel ausführen. Bebel war es, der schon in der frühen Sozialdemokratie die Themen Frauenwahlrecht und Gleichberechtigung der Geschlechter auf die Agenda setzt..1879 in Gefängnishaft schrieb er das Buch „Die Frau und der Sozialismus“ , es wurde ein Besteller.Auch Detlev Pilger führte in seinem Referat aus welche Verdienste August Bebel um die Sozialdemokratie hat.

Detlev Pilger: Bildungsgerechtigkeit oder Frauenfrage, ob internationale Solidarität oder Arbeitszeitproblematik: Bebel kann uns auch heute noch einiges sagen.