Der Bundestagskandidat der SPD Detlev Pilger begleitete eine Schicht der Polizeiwache 1 bei ihrem Nachteinsatz.

Insgesamt 8 Einsätze waren in dieser Nacht registriert, wobei die Beamtinnen und Beamten eher von einer ruhigeren Nacht . Detlev Pilger begleitete eine präventive Einsatzgruppe die auch von Mitarbeitern des Ordnungsamtes begleitet werden. Deren Hauptziel ist es, durch die Präsenz in der Altstadt und an bekannten kritischen Punkten Ausschreitungen und Gewaltaktionen zu vermindern. Nach Rücksprache mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden von diesen die Vorgehensweise als erfolgreich bezeichnet und sollte auch in der Zukunft fortgeführt werden. Was kritisch zum Ausdruck gebracht wurde, war die zu geringe Personalausstattung, bei gleichzeitig stetig steigende Aufgabenzuweisung. Großeinsätze wie die Sicherung von Fußballspielen oder Demonstrationen lassen die Überstunden  erheblich ansteigen. Auch die Gesamtausstattung der Räumlichkeiten des Polizeipräsidiums wurde kritisiert, die einen erheblichen Renovierungsbedarf ausweisen.

Detlev Pilger zeigte sich beeindruckt von der Einsatzbereitschaft und dem Engagement der Polizeibeamtinnen und Beamten und überrascht davon, dass ihnen oftmals mit wenig Respekt begegnet wird.