SPD Ortsvereinsvorsitzende Marion Mühlbauer konnte zur diesjährigen Mitgliederversammlung am 21.März im Weinhaus Göhlen im Mühlental den Parteivorsitzenden und Innenminister Roger Lewentz, den Bundestagskandidaten Detlev Pilger und viele Mitglieder und Freunde der Ehrenbreitsteiner SPD begrüßen. In ihrem Rechenschaftsbericht hatte Vorsitzende Marion Mühlbauer über viele Aktivitäten der Ehrenbreitsteiner SPD berichtet. So sind nach Meinung der Ehrenbreitsteiner SPD die beiden über 1 Million teuren Straßenbaumaßnahmen „Im Teichert“ und „Am Obertal“ nicht erforderlich, da es viele wichtigere und dringendere Baumaßnahmen in Koblenz gibt, die deshalb nicht umgesetzt werden können. Erfreulich war, dass wieder der Weihnachtsbaum „Am Markt“ aufgestellt wurde. Über den wichtigen Baubeginn am Dähler Eck (Ärztehaus) konnte kein Termin genannt werden. Das Parkkonzept im Umfeld des Schrägaufzuges, das seit über einem Jahr nicht umgesetzt wird und Einnahmeverluste für die Stadt verursacht, wurde immer noch nicht begonnen.

Wie die Vorsitzende weiter berichtet ist zu schnelles Fahren im verkehrsberuhigten Bereich sowie Parken im Ortskern von vielen Anwohnern bemängelt worden und es wurden verstärkte Kontrollen durch das Ordnungsamt gefordert. Ein dauerhaftes Ehrenbreitsteiner Problem ist der verunreinigte Fähranleger. Unverständlich ist, dass obwohl gemäß Vertrag, der Fährmann zum beseitigen des Unrats verpflichtet ist, keine geeigneten Maßnahmen von Seiten der Verwaltungen veranlasst werden. Dank Eigenbetrieb Grünflächen und Bestattungswesen konnte auf der Bergstraße eine illegale Ablagerungsstelle für Grünschnitt durch Pflanzen einiger Bäume beseitigt werden. Sehr ärgerlich ist für die Ortsvereinsvorsitzende, dass der Felsenbunker in Ehrenbreitstein seit einem Jahr immer noch nicht geöffnet wird, da die Beleuchtung nicht instand gesetzt wurde.

Der Bunker hat schließlich eine Durchgangs und Zugangsfunktion vom Bahnhof / Rhein / Ortskern zum Schrägaufzug und soll von Besuchern und Gästen der Festung und Jugendherberge als sicherer und spannender Fußweg genutzt werden. Auf Initiative von Marion Mühlbauer wurden Abfallbehälter an den Bushaltestellen Friedhof installiert, Festungsgespräche mit Minister Lewentz vorbereitet, die beliebte Schifffahrt „das Rote Boot“ an der Veranstaltung Tal To Tal und die Toilette am Spielpark auf der Festung für vier Wochen durch die Ehrenbreitsteiner SPD organisiert. Hier hofft die SPD, dass für diesen Bereich baldigst eine dauerhafte Lösung gefunden wird. Am Geld kann es nach Auffassung der SPD nicht liegen solang noch intakte Straßen erneuert werden. Weiterhin wird regelmäßig das Infoblatt „Dähler Blättchen im Ort verteilt.

Marion Mühlbauer