Politisch Interessierte aus dem Wahlkreis 200 waren von Detlev Pilger MdB, zur Erkundung des politischen Berlins Anfang des Monats eingeladen. Eine Diskussionsveranstaltung in der SPD Parteizentrale, dem Willy-Brandt-Haus, ein Informationsgespräch in der Landesvertretung Rheinland-Pfalz (hier mit einem wunderbaren Mittagessen) und dem Besuch der Gedenkstätte des Deutschen Widerstandes verlangten am ersten Tage schon viel Aufmerksamkeit von den Teilnehmenden.

Die Dauerausstellungen „Alltag in der DDR“ und die Ausstellung „Wege, Irrwege, Umwege Die Entwicklung der parlamentarischen Demokratie in Deutschland“
waren weitere Punkte des umfangreichen Besucherprogrammes. Selbstverständlich gehörte auch eine Stadtrundfahrt, an politischen Punkten orientiert, zum Ablauf. Eine Diskussion und ein Austausch über die Arbeit des Bundestags mit Detlev Pilger rundete die Informationsfahrt ab. Insgesamt zeigten sich die Teilnehmenden sehr zufrieden und gut informiert.