Koblenz. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Detlev Pilger unterstützt den temporären Freizeitpark „Schängelland“, der durch den Koblenzer Schaustellerverband ins Leben gerufen wurde, um die Corona-bedingten Umsatzverluste der Schaustellerfamilien auszugleichen. So setzte sich Pilger mit Lotto Rheinland-Pfalz in Verbindung mit der Bitte um eine Spende. „Ich habe mich sehr gefreut, als die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz mich darüber informierte, dass der Freizeitpark mit einem Betrag in Höhe von 2.000 Euro gefördert wird.“, erklärt Detlev Pilger, MdB.

Bei einem Termin mit den Schaustellern zur Überbringung der positiven Nachrichten, stellvertretend an den Landesvorsitzenden Achim Müller, hielt Detlev Pilger eine weitere Überraschung bereit: Er erwarb 10 Tickets für sozial benachteiligte Kinder, die er an den Verein „Django Reinhardt Music Friends e.V.“ spendete. Der Vorsitzende des Vereins, Marlon Reinhardt, wird diese klug verteilen, so versicherte es gegenüber dem Abgeordneten. Der temporäre Freizeitpark ist über die gesamten Sommerferien am Wallersheimer Kreisel für das Publikum geöffnet. Gegen ein kleines Eintrittsgeld können alle 22 Attraktionen unbegrenzt genutzt werden.