Seit einigen Jahren ist die Bezirkssportanlage Schmitzers Wiese nach und nach zu einem Sanierungsfall geworden. Bei einem Vor-Ort-Termin mit dem Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger, dem Sport- und Innenminister Roger Lewentz und der Landtagsabgeordneten Dr. Anna Köbberling war eindeutig erkennbar, dass Duschen, Umkleideräume, Toiletten, Heizung und Abstellräume in einem nicht mehr akzeptablen Zustand sind. Es wurde im ersten Schritt eine Förderung durch den Bund beantragt, um die bei der Sanierung entstehenden Kosten decken zu können. Leider wurde dieser im vergangenen Jahr nicht stattgegeben.

Als die ersten Signale aus Berlin kamen, dass auch in diesem Jahr die Förderung der Sanierung der Bezirkssportanlage „Schmitzers Wiese“ nicht klappen könnte, wurde Detlev Pilger aktiv und nahm sofort Kontakt mit dem Innenministerium des Landes Rheinland – Pfalz auf. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Dr. Anna Köbberling wurden Gespräche über eine weitere Landesförderung der Anlage mit dem Sport-und Innenminister Roger Lewentz aufgenommen.

Bundestagsabgeordnete und Stadtrat Detlev Pilger erklärt: „Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass die Sanierung der Räumlichkeiten des Sportgeländes Schmitzerswiese zum wiederholten Male nicht beim Bundesförderprogramm berücksichtigt worden war. Gleichzeitig habe ich mich aber für das Projekt Schwimmbad St. Goarshausen gefreut, das beim Bund Berücksichtigung fand. Auch für diese Maßnahme habe ich mich stark gemacht.“

Innenminister Roger Lewentz sagte beim Ortstermin zu: „Das Innenministerium wird voraussichtlich nach Vorlage der entsprechenden Planungsgrundlagen durch die Stadt Koblenz im Jahr 2021 den 1. Bauabschnitt zur Sanierung der Bezirkssportanlage ausfinanzieren und gleichzeitig für den 2. Bauabschnitt wohlwollend prüfen, ob eine abermalige Förderung des Landes aus dem Programm Investitionspakt Sport in Betracht kommt. Auch ohne die Bundesförderung werden wir einen Weg finden, sodass wir in absehbarer Zeit wieder eine ertüchtige Anlage Schmitzers Wiese haben werden. Der Schul- und Breitensport in Koblenz liegt uns sehr am Herzen, was auch die Höhe der bisherigen Förderung von 1,53 Mio. Euro für die Schmitzers Wiese im vergangenen Jahr beweist.“

„Ich bin dem Innenminister sehr dankbar, dass die Planungen jetzt beginnen können!“, so Detlev Pilger. „Die Schmitzerswiese ist ein Aushängeschild für die Stadt Koblenz und wird bald in ein neues Erscheinungsbild versetzt,“ freut sich Dr. Anna Köbberling. „Letztendlich“, so die drei Politiker, „zählt, dass wir endlich nach all den Bemühungen, eine runderneuerte Bezirkssportanlage für Koblenz finanziert bekommen.“