Zum 21. Mal veranstaltete die SPD Kamp-Bornhofen in Zusammenarbeit mit dem SC 1912 Kamp-Bornhofen in diesem Jahr am Pfingstmontag die traditionelle Kinder-Olympiade.

37 Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter ließen sich vom anfänglich nassen Wetter nicht abhalten und kamen zum Sportplatz, um sich im Rahmen des dortigen Familientages in ausgefallenen sportlichen Disziplinen, wie Dosenwerfen oder Teebeutel-Weitwurf, zu messen. Auch wenn die Olympiade aufgrund der Witterung in diesem Jahr ausschließlich im Festzelt durchgeführt wurde, tat dies der Stimmung und guten Laune der Kinder keinen Abbruch. Mit Begeisterung und Elan waren selbst die Kleinsten bei der Sache und manche Eltern fieberten am Rande der Aktionsflächen mit ihren Sprösslingen mit.

Nach der Auswertung der Ergebnisse, die in diesem Jahr von Sarah Kalkofen und Claudia Hekkers vorgenommen wurde, dankten die SPD-Vorsitzenden Mike Weiland und Andreas Kahl allen Helfern, Gruppenleitern und Verpflegungskräften, die zum Gelingen der 21. Kinder-Olympiade ihren Beitrag geleistet haben. Ein ganz besonderer Dank galt hierbei Birgit Kalkofen, die für den SPD-Vorstand seit mehr als 2 Jahrzehnten die Veranstaltung vorbereitet. Im Anschluss fand dann in Anwesenheit des Schirmherrn Detlev Pilger aus Koblenz, seines Zeichens Wahlkreiskandidat für die Bundestagswahl, die Siegerehrung statt, in deren Rahmen jedes teilnehmende Kind eine Siegerurkunde und einen kleinen Preis als Erinnerung an den Tag erhielt.

 Quelle: SPD-Ortsverein Kamp-Bornhofen, Foto: Andreas Kahl