Es ist vollbracht: Das neue Vereinsheim der Sportfreunde Moselland ist nahezu fertiggestellt. Viele Personen haben dazu beigetragen, dass dieses Vorhaben trotz vieler Schwierigkeiten bewältigt wurde. Genau diesen möchte der Vorstand der Spfr Moselland seinen herzlichsten Dank aussprechen. Das alte Vereinsheim war bei einem Feuer im April 2012 komplett abgebrannt.

Eine besondere Würdigung gebührt dem verstorbenen Sportkameraden Pascal Misterek nebst Eltern. Pascal hat in seiner überdurchschnittlichen sozialen Art auch die Sportfreunde Moselland in vielen Belangen unterstützt. Der Germane des FC Metternich hat nicht nur auf finanzieller Seite geholfen, auch in sozialer Hinsicht war er immer zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wurde. Ein ganz besonderer Mensch, den die Sportfreunde Moselland nie vergessen werden. Ein weiterer wichtiger Mensch ist für die Sportfreunde SPD-Politiker Detlev Pilger, der sein Amt als Bundestagsabgeordneter in Berlin ausübt. Pilger hatte für den Verein, im besonderen für den 2. Vorsitzenden Michael Reinhardt, immer ein offenes Ohr. Über zwei Jahre stand er mit Rat und Tat zur Seite und hat den Bau des Vereinsheimes erst möglich gemacht. Detlev Pilger ist das beste Beispiel, wie Politik und Sport in Einklang gebracht werden können, ohne ständig neue Hürden aufzubauen. Ohne seine Bereitschaft und seinen Rat würden die Sportfreunde Moselland wahrscheinlich immer noch im Regen stehen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Eine große Hilfe für jeden Verein sind mitunter auch Spenden. Vor allem in den schwierigen Zeiten des Wiederaufbaus empfingen die Sportfreunde Moselland finanzielle Unterstützung durch verschiedene Personen und Firmen: Peter Kröner GmbH, Josef und Helga Hens, DFB-Egidius-Braun- Stiftung, Capt´n Cars and Bikes, Jörg Peesel, Ralf und Simone Ferges, Familie Misterek, Sparkasse Koblenz; Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung, Schrott & Metallrecycling Micha Reinhardt & Söhne und Peter Feuerpeil GmbH boten finanziellen Beistand, ohne den das alles nicht möglich gewesen wäre. Unterstützung erhielt der Verein zudem in Form von Sachspenden durch den FV Rübenach, den FC Germania Metternich sowie den Firmen K.S. Sport Vallendar und Orthopädietechnik W. Jäger GmbH.

Quelle: Super-Sonntag vom 10. Januar 2015